Von Jenny scola am 26. Oktober 2018

Nachtrag zum Swiss Digital Day!

Am 25. Oktober wurde in der ganzen Schweiz der zweite Digital Day gefeiert. Passend dazu haben wir einen kleinen Nachtrag für euch. Viel Spass beim Lesen!

Woran erkennt man einen Digital Na(t)ive ausserhalb seines vermeintlichen natürlichen Habitats, dem geschlossenen Raum mit starkem W-Lan? 😉

Hier ein paar Tipps:

  • Zwei Kumpels unterhalten sich vor dir im Bus über eine Person, von der du dir den Namen bereits nach 2 Sekunden nicht mehr merken kannst und schauen dabei auf ihre Smartphones? Digital Natives – inmitten eines Gesprächs über die Influencerin auf Instagram mit den meisten Followern.
  • «Wieso schreibst du auf Whatsapp nicht mehr zurück?»
    «Whatsapp? Wir benutzen doch nur Snapchat, um miteinander zu chatten.»
    Hier haben wir einen Digital Native, der oder die in oder an ihrer Wiege wahrscheinlich wortwörtlich ein Smartphone liegen hatte.
  • Last but not least: Handy vor dem Mund positioniert und während des Gehens hineinsprechend (was auf den ersten Blick so aussieht, als hätte besagte Person das Prinzip von Telefonieren mit einem Smartphone nicht verstanden). Ha! Eine Sprachnachricht wird versendet, weil schreiben so lange geht und telefonieren irgendwie auch uncool ist. Der Digital Native durch und durch.

Autor

Jenny scola
Talentpotentialcoach. Lego Serious Play Facilitator. Problemlöserin.